Über GenuSport

GenuSport - Der App-basierte Knietrainer für das postoperative Training nach einer Knieoperation

Wer steckt hinter dem GenuSport Knietrainer?

Hinter dem GenuSport Knietrainer steht ein professionelles Team um Dr. Thomas Sanjay Weber-Spickschen, der auf der Basis vieler täglicher Visiten die Idee zu dem App-basierten Trainingsgerät entwickelt hat. Seine Patienten hatten häufig Probleme mit dem erreichen der vollen Knie-Streckung, obwohl diese das wichtigste Ziel in der postoperativen Anfangsphase neben der Ansteuerung darstellt.
Die Grundidee war und ist, dass das Training nach einer Knieverletzung oder Knieoperation Spaß machen muss. Diese Idee erzeugte viel positives Feedback von Patienten und Kollegen und 2015 schlossen seine Freunde Christoph Jabs, Matthias Funk und Dr. Georg Heiber sich Weber-Spickschen an, um gemeinsam dieses Projekt voranzutreiben. Seit mehreren Jahren beschäftigen sich die vier mit der Frage, wie das optimale Zusammenspiel aus Funktion und Stabilität des Knies nach einer Verletzung oder Operation schnellstmöglich wieder zu erreichen ist und dabei der Spaß beim Training nicht zu kurz kommt. Denn was nützt das beste Rehaprogramm, wenn es vom Patienten nicht angenommen und nicht durchgeführt wird? Mit viel Leidenschaft ist nach jahrelanger Entwicklungszeit und unter stetiger Weiterentwicklung verschiedener Prototypen so der GenuSport Knietrainer in der aktuellen Version entstanden.

Dr. Weber-Spickschen ist Oberarzt an der Klinik für Unfallchirurgie (Prof. Krettek) sowie des Sportmedizinischen Instituts (Prof. Tegtbur) der Medizinischen Hochschule Hannover. Zudem führt er die sportorthopädische Betreuung des Olympiastützpunkt Niedersachsen durch, ist Teamarzt der Deutschen Nationalmannschaft Leichtathletik und Verbandsarzt beim Niedersächsischen Fußballverband