Über GenuSport

Idee

Die Idee zu dem GenuSport Knietrainer entstand aus dem klinischen Arbeitsalltag von Priv.-Doz. Dr. Sanjay Weber-Spickschen. Die Patienten hatten häufig Probleme mit dem Erreichen der vollen Kniestreckung, obwohl diese, neben der Ansteuerung, aus chirurgischer Sicht das wichtigste Ziel in der postoperativen Anfangsphase darstellt. Die Grundidee war und ist, dass das Reha-Training nach einer Knieverletzung oder Knieoperation Spaß machen soll.
Das durchweg positive Feedback von Patienten und Kollegen führte dazu, dass wir uns entschlossen haben, dieses Projekt voranzutreiben und den GenuSport Knietrainer zu einem marktreifen Produkt zu entwickeln. Die größte Herausforderung lag darin herauszufinden, wie das optimale Zusammenspiel aus Funktion und Stabilität des Knies nach Verletzungen und Operationen schnellstmöglich wieder zu erreichen ist und der Spaß beim Training nicht zu kurz kommt.

Hintergrund

Priv.-Doz. Dr. Weber-Spickschen ist Teamarzt der Deutschen Nationalmannschaft Leichtathletik und Verbandsarzt beim Niedersächsischen Fußballverband. Er war langjähriger Oberarzt an der Klinik für Unfallchirurgie (Prof. Krettek) mit dem Schwerpunkt Knie und Sport sowie des Sportmedizinischen Instituts (Prof. Tegtbur) der Medizinischen Hochschule Hannover und führte die sportorthopädische Betreuung des Olympiastützpunktes Niedersachsen durch.

Priv.-Doz. Dr. Thomas Sanjay Weber-Spickschen

Priv.-Doz. Dr. Thomas Sanjay Weber-Spickschen